Stefanie und Michael mit Annelie und großer Schwester Cecelia

Liebes Geburtshaus-Team,
ein wenig sentimental habe ich gestern meine letzte Rückbildungsstunde und damit gut 10 Monate nach Annelies Geburt meinen letzten Termin im Geburtshaus „absolviert“.
Mit diesem Feedback setze ich nun schließlich den letzten Punkt hinter eine aufregende Zeit, durch die Ihr uns wunderbar begleitet habt.
Als wir damals nach einer traumhaften Geburtshausgeburt unserer ersten Tochter Cecelia (in einem anderen Geburtshaus) den Wohnort gewechselt haben, waren wir etwas enttäuscht, diese Erfahrung dort nicht „wiederholen“ zu können, sollten wir noch ein Kind erwarten.
Umso froher waren wir über die Entdeckung, dass es hier in der Nähe ebenfalls eines gibt.

Als sich Annelie dann ankündigte, war uns sofort klar, dass wir Euch und Euer Haus kennenlernen mussten und nach dem Infoabend ebenso klar, dass wir das Baby bei und vor allem mit Euch zur Welt bringen wollten.

Ich möchte hier nicht in alle Details gehen, aber doch Euch und allen Interessierten werdenden Eltern sagen, dass wir uns vom ersten Vorsorgetermin bis zum gestrigen Schluss jederzeit wunderbar von Euch allen betreut gefühlt haben. Euer Rat in der Schwangerschaft war immer hilfreich, auch in den angespannten Tagen nach ET habt Ihr uns Vertrauen geben können, uns nicht verrückt machen zu lassen.
Wir waren so glücklich, dass wir es über die rufsbereitschaftsfreie Weihnachtszeit geschafft haben und Annelie bei Euch zur Welt bringen konnten.
Ein herzliches Dankeschön Euch allen und insbesondere an Katja für die tolle Geburtsbegleitung bei einer diesmal eher rasanten Geburt und für die nette und fürsorgliche Nachsorge zu Hause, natürlich auch an Katharina für die gemeinsame direkte Nachbetreuung, auch wenn du es nicht mehr ganz rechtzeitig dazu geschafft hast, was aber nur daran lag, dass Annelie es plötzlich zu eilig hatte ;-).

Auch wenn wir eher nicht damit rechnen, dass wir persönlich Euch noch einmal brauchen werden,
macht bitte weiter so und gebt anderen eine Chance auf so schöne Erfahrungen rund um die Geburt!

Liebe Grüße an Euch alle.

Familie Mü

Liebes Geburtshaus – Team,

Wir möchten einfach nur DANKE sagen!

Seit Beginn meiner Schwangerschaft haben wir gebangt. Gebangt, ob es mit der Anmeldung in eurem Geburtshaus klappt. Nachdem diese Hürde genommen war weiter gebangt, ob es denn nun auch mit der Geburt klappen würde. Und es hat geklappt.

Zunächst zur Vorsorge: Ich habe die Vorsorgetermine stets als positiv empfunden. Die Atmosphäre war toll und man hat sich immer gut beraten und aufgehoben gefühlt. Für Fragen hatte man immer ein offenes Ohr und viel Zeit.

Zur Geburt: Ohne zu sehr ins persönliche Detail zu gehen können wir sagen, dass wir es uns genauso gewünscht haben. Wir wurden durch Ronja bestens beraten und betreut und sie hat mir unter der Geburt mit allem geholfen und beigestanden, was ihr zur Verfügung stand. Auch Brigitte hat nach der Geburt ganze Arbeit geleistet mit ihrer Betreuung und ihrem Beistand. Wir würden es immer wieder so haben wollen! DANKE dass ihr unserem kleinen Wunder auf die Welt geholfen habt!

Zur Nachsorge: Wir sind noch immer absolut überwältigt von der Bedeutung, die die Erreichbarkeit von euch über die Bereitschaftsnummer für uns nach der Geburt eingenommen hat. Dieser Tragweite waren wir uns vorher gar nicht bewusst. Zu jeder Tages- und Nachtzeit wart ihr für uns da, wart stets freundlich und hilfsbereit, habt alles gegeben um uns mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sodass wir uns mit den Strapazen nach der Geburt nie alleingelassen gefühlt haben! Vielen Dank auch dafür!!! Auch die Hebammenbesuche zuhause, insbesondere in den ersten Tagen nach der Geburt waren für uns Gold wert. Hatte man anfangs schon ein bisschen Respekt vor der Situation mit dem Neugeborenen direkt im Anschluss an die Geburt nach Hause zu gehen und dort “alleine” zu sein, war am nächsten Tag schnell klar, dass man gar nicht alleine ist, sondern die Betreuung zuhause und am Telefon sehr viel enger und persönlicher war, als man sich das vorstellen konnte.

Zusammengefasst: Wir waren sehr zufrieden und kommen gerne wieder! Ihr hattet aufgrund der Pandemie sicher auch keine einfache Zeit und habt trotzdem so einen tollen Job gemacht, ob Vorsorge, Kurse, Geburtsbetreuung oder Nachsorge. Vielen Dank nochmals!!!!

Karen Hermann

Liebes Geburtshaus Team,
Ich möchte euch einfach nur danken, dass ihr es mir ermöglicht habt meine kleine Tochter bei euch auf die Welt zu bringen. Ihr hattet vorallem in der Zeit kurz vor der Geburt immer ein offenes Ohr für mich und standet mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Das hat mir unglaublich viel Sicherheit gegeben. Auch während der Geburt ward ihr immer für mich da und habt mich mit einer unglaublich empathischen Art unterstützt. Ich habe mich sehr wohl und immer gut aufgehoben gefühlt..
Danke für dieses tolle Geburtserlebnis:-)

Liebe Grüße Karen und Berni mit Jule

Alina Schrör

Liebes Geburtshausteam,
Wir haben eine schöne und unkomplizierte Geburt in Wohlfühlatmosphäre erleben dürfen.
Vielen vielen Dank dafür!
Wir haben uns stets gut betreut und aufgehoben gefühlt.
Ihr strahlt allesamt eine unglaubliche Ruhe und Sicherheit aus, dass sämtliche Sorgen schnell vergessen sind.
Danke für die Tipps und die liebevolle Betreuung.
Alina und Yannick mit Jonathan Jakob

Mayra

Lieber Besucher der Geburtshaus Seite,
Liebes Geburtshausteam,
es ist mittlerweile über ein Jahr her, dass unsere wundervolle Tochter im Geburtshaus das Licht der Welt erblicken durfte.
Nach dem ersehnten positiven Schwangerschaftstest, stellt sich natürlich schnell die Frage ob man eine Hebamme möchte und dann auch wo man sein Kind entbinden möchte.
Für mich war von Anfang an klar, dass ich auf keinen Fall in ein Krankenhaus wollte. Also hieß es auf die Suche nach einer Alternative zu gehen.
Wie wunderbar, dass ich euch im Internet fand.
Nach der telefonischen Anmeldung und der Teilnahme am Infoabend, war es für mich klar und auch mein Mann fühlte sich direkt wohl bei und mit euch.
Bei den Vorsorgeuntersuchungen der Frauenärztin fühlte ich mich nie entspannt und glücklich schwanger zu sein, obwohl es das größte Glück ist. Luca war jedes Mal beruhigt, wenn er wusste, dass ich zu euch fahre! Ihr gebt einer Frau das Gefühl, dass es etwas schönes und normales ist schwanger zu sein.
Nach der äußeren Wendung mit Brigitte im Oberhausener Krankenhaus, freuten Luca und ich uns erst recht auf die Geburt im Geburtshaus!
Die Geburt mit Katharina und Elli war genau so ungezwungen und selbstverständlich wie ich es mir vorgestellt hatte.
Es war wunderbar im Wochenbett weiter von euch betreut zu werden und die Freude und Begeisterung über dieses so normale Wunder zu sehen.
Wir sind unglaublich dankbar für eure Arbeit und wünschten, dass jede Frau eine solche Behandlung erleben dürfte.
Für uns steht fest, dass bei der nächsten Schwangerschaft eine Betreuung und Geburt bei euch lieben Menschen stattfinden wird!
Liebste Grüße und auf hoffentlich bald!
Mayra, Luca und Lilly

Lars, Saskia und Meira Braun

Liebes Geburtshaus-Team,
Danke für Alles!

Für uns war von Anfang an klar, dass wir nicht ins Krankenhaus, sondern ins Geburtshaus wollten.
Als wir dann erfahren haben, dass ich schwanger bin, haben wir uns zum Infoabend angemeldet.
Wir fühlten uns nach dem Abend in unserer Entscheidung für das Geburtshaus nur noch mehr gestärkt. Das Konzept und die Einstellung der Hebammen gefällt uns sehr.

Am Anfang standen wir noch auf der Warteliste. Wir haben uns später umso mehr über den festen Platz gefreut.
Dann konnten wir auch endlich, während den Vorsorgegesprächen, jede einzelne Hebamme näher kennen lernen. Wir sind wirklich von Jedem im Team begeistert.

Es wurde während der gesamten Betreuung durch die Hebammen (von Vorsorge, über Geburt, bis Nachsorge) immer individuell auf uns eingegangen. Es wurde sich wirklich Zeit genommen und man hat sich sofort zu Hause gefühlt, ganz anders als beim Arzt oder im Krankenhaus.
Wir gingen jedes Mal mit einem guten Gefühl aus den Terminen. Wir haben uns jederzeit sicher und wohl gefühlt.

Als dann die Geburt nach einem Fehlalarm, zwei Tage später endlich losging, verabredeten wir uns für nachmittags mit Anna Lena im Geburtshaus. Obwohl sie sich uns als neue Hebamme vorstellte, da wir sie in den Vorsorgen noch nicht kennen gelernt hatten (weil sie zu der Zeit noch nicht da arbeitete), war sofort eine Vertrauensbasis da.
Wir durften viel selber ausprobieren, was gut tat, Anna Lena stand uns jedoch immer zur Seite und hat Vorschläge gemacht und mich wieder in die richtige Richtung gelenkt, wenn es mal nicht weiterging.
Kurz vor der Geburt wurde Katharina dazu gerufen.
Auch sie hat uns sehr gut unterstützt und nochmal neue Ideen eingebracht.
Beide haben sehr viel Ruhe und Wärme ausgestrahlt. Sie haben mich immer wieder bestärkt und auch Lars wurde als Vater immer miteinbezogen.

Dann kam um 23:28 Uhr endlich unsere Meira zur Welt. Das war so ein unbeschreiblich schöner Moment.

Wir hätten uns niemand Besseren an unserer Seite vorstellen können als Anna Lena und Katharina.

Die Kuschelzeit und die Erholungszeit direkt nach der Geburt, die wir im Geburtshaus bekommen haben, hat uns Dreien sehr gut getan. Danach konnten wir direkt nach Hause und dort in Ruhe ankommen, was für uns auch ein wichtiger Aspekt in der Entscheidung fürs Geburtshaus war.

Die Geburt haben wir als sehr selbstbestimmt empfunden.
Von Corona hat man übrigens während der Zeit im Geburtshaus nicht viel gespürt. Die Hebammen mussten zwar Schutzkleidung tragen und andere Vorsichtsmaßnahmen treffen,
was man unter der Geburt aber gar nicht wahrgenommen hat.
Es kam einzig und allein die Menschlichkeit und viel Empathie rüber.

Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt und sind sehr dankbar, dass unsere Tochter so zur Welt gekommen ist.

Die Nachsorge ging genau so weiter. Wir wurden immer miteinbezogen und haben sehr gute Tipps bekommen. Egal welche Frage, man konnte sie stellen.

Danke Ronja, Katharina, Katja, Elli, Brigitte und Anna Lena. Danke auch ans Büro.

Bis spätestens zum nächsten Kind 🙂
Lars, Saskia und Meira Braun

Christina Allerup

Es ist wieder soweit und ich darf ein weiteres Mal ein Feedback auf eurer Seite hinterlassen.

Was soll ich sagen, noch vollgepumpt mit den Wochenbetthormonen werde ich wieder ganz emotional, denn die schöne Wochenbettbetreuung neigt sich dem Ende zu. Doch möchte ich von vorne beginnen…

Mit dem positiven Schwangerschaftstest in der 4. SSW meldete ich mich im Geburtshaus an. Diesmal wollte ich die komplette Vorsorge dort machen und lediglich für die drei Ultraschalltermine zu meiner Gynäkologin fahren.

Die Vorsorgetermine waren für mich immer meine kleine Mamaauszeit, fernab vom Alltagsstress. Hier ging es für einen kurzen Augenblick nur um mich und unser Baby. Das Lauschen der Herztöne und die wohltuenden Gespräche mit den Hebammen waren in manch hektischen Phasen Balsam für die Seele. Und machte mich mein Umfeld mal verrückt, bekam ich hier die fehlende Ruhe zurück.

Kurz vor der Geburt besprach ich während eines Vorsorgetermins meine Wünsche zur Geburt. Auch Unsicherheiten und Ängste wurden angesprochen und genommen.

Und dann war er da, der Tag, welcher unsere Familie um ein Wunder reicher machen sollte.

Nach telefonischer Rücksprache mit Hebamme Katharina, trafen wir uns mit ihr im Geburtshaus. Sofort fühlte ich mich in dem noch vertrauten Geburtszimmer wohl und angekommen. Die Wohnzimmeratmosphäre hatte auf mich abermals eine beruhigende Wirkung und sämtliche Sorgen und Gedanken lösten sich in Luft auf. Ich war ganz bei mir und unserem Kind.
Hebamme Katharina gab mir das Gefühl mich als gute Freundin zu unterstützen und mich in diesen intensiven Stunden zu begleiten.
Sie ließ mich erst einmal selbst austesten, was mir gut tat und unterstützte mich in meinen Positionswechseln oder anderen Wünschen. Katharina strahlte eine enorme Ruhe und Selbstverständlichkeit aus, welche mir unter der Geburt unfassbar viel Kraft gab. Hier gab es keine Hektik oder übereilte Interventionen, hier waren das Baby und ich der Maßstab für alles. Ich hatte das Gefühl Teil etwas ganz Wunderbaren zu sein.
Katharina ermutigte mich die Badewanne auszuprobieren, was meine Naht eines DR3 von der ersten Geburt, entlasten sollte. Und was soll ich sagen, dies war der erste Schritt zu meiner Traumgeburt 2.0.
In der Badewanne brachte sie mir ihr volles Vertrauen entgegen. So bekam ich die wohl schönste Möglichkeit meines bisherigen Lebens. Ich brachte unseren Sohn ganz alleine zur Welt. Ich gebar ihn in meine Hände und das aus ganz eigener Kraft. Mein Mann half mir ihn aus dem Wasser an meine Brust zu legen. Katharina war als aufmerksame Beobachterin stets anwesend aber überließ uns diesen intimen Moment.

Danke Katharina! Danke, dass du mir durch dein Vertrauen so viel Selbstbewusstsein gegeben hast.

Ich hätte niemals gedacht, dass ich nach meiner ersten wundervollen Geburt unserer Tochter 2018 eine noch schönere und vor allem stärkende Geburt erfahren darf…..Mir wurde das Gegenteil bewiesen!

Knapp 4 Stunden nach unserem Eintreffen im Geburtshaus, ausgiebiger Kuschelzeit, einer erfrischenden Dusche und einem kurzen Abschlussgespräch fuhren wir als stolze Eltern mit unserem zweiten Wunder nach Hause.

All meine zuvor besprochenen Wünsche zur Geburt wurden erfüllt und zum Teil übertroffen. Auch die für mich so wichtigen Fotos wurden gemacht, sodass ich diese für mich so besondere Geburt nochmal anders in Erinnerung halten kann.

Auch die Zeit im Wochenbett war für mich, wie schon bei unserer Tochter, so unendlich wertvoll. Lange Gespräche über die vergangene Geburt, das gemeinsame Anschauen der Geburtsfotos, das Beantworten vieler Fragen, das offene Ohr für den hohen Gesprächsbedarf und die tröstende Schulter bei hormonellen Gefühlsausbrüchen halfen sehr durch die turbulente Anfangszeit einer vierköpfigen Familie.

Danke liebe Elli für die so wunderbare Nachsorge! Dein Ohr und deine Schulter waren für mich oft so wichtig. Auch das revue passieren lassen der Geburt war eine so wichtige Psychohygiene für mich. Diese Geburt hat im Positiven so viel in mir bewegt!

Und auch heute kann ich wieder sagen:
Für unser drittes Wunder steht der Geburtsort auf jeden Fall fest.

Wir kommen wieder!

Tanja auf der Straße (Paulik)

Ich kann absolut nur Gutes zu meinem Geburtserlebnis sagen! Es war so, wie ich mir das immer gewünscht hatte: einfach und stressfrei. Da es für mich die erste Geburt war, kann ich Vergleiche sowieso nur mit den Erzählungen anderer Mütter ziehen, was nur zusätzliche Bestätigung gebracht hat, ins Geburtshaus zu kommen.
Die Geburt verlief insgesamt sehr schnell, die Zeit im Geburtshaus selbst belief sich gerade mal auf eine Stunde, bis das Kind da war, aber selbst in der kurzen Zeit und in den Stunden danach fühlte ich mich mit Kind (und Mann) sehr gut aufgehoben! Beim nächsten Kind auf jeden Fall wieder!

Anne

Liebes Geburtshaus-Team,
ich danke Euch von ganzem Herzen für die kompetente Betreuung während meiner zweiten Schwangerschaft, die einfühlsame Begleitung der Geburt meines Sohnes, die große Geduld bei den Nachsorgebesuchen und den nicht enden wollenden Einfallsreichtum und die tolle Unterstützung bei der Erarbeitung der „Still-Pläne“.

Die Geburt meines Sohnes im Geburtshaus habe ich als selbst bestimmt und einfühlsam empfunden. Die Unterstützung während des Geburtsverlaufs entsprach voll ganz dem für mich notwendigen Maß. Vielen, vielen Dank für dieses Einfühlungsvermögen. Dadurch wurde dieses Geburtserlebnis für mich durch und durch positiv. In gewisser Weise hat mich das von den überwiegend schlechten Erfahrungen geheilt, die ich bei der Geburt meiner großen Tochter im Krankenhaus erlebt habe, und mir das Vertrauen in meine Kraft als Frau und Mutter zurück gegeben. Jetzt weiß ich, dass eine würdevolle, selbstbestimmte Geburt ohne übergriffige Interventionen durch Dritte möglich ist. Dafür bin ich Euch unendlich dankbar.

Macht weiter so!

Danny & Alex

Liebes Team vom Geburtshaus Essen, als wir die Nachricht bekamen, dass wir ein Baby bekommen werden, war für uns nicht ganz klar wo unser Kind zur Welt kommen sollte. Beim ersten Kind macht man sich ja schließlich oft viel zu viele Gedanken. Dennoch kamen wir zum Infoabend in euer Haus. Ab diesem Moment stand es für uns fest: unser Kind wird ein Geburtshauskind! Diese Entscheidung getroffen zu haben bereuen wir bis heute nicht. Am 28. Mai kam unser Sohn Jakob zur Welt und natürlich hat jede einzelne von euch dazu beigetragen, dass wir sowohl im Vorfeld als auch im Wochenbett eine super Betreuung erfahren haben. Wir wurden zu jeder Zeit gut informiert, führten sehr nette und hilfreiche Gespräche und fühlten uns immer gut und vor allem individuell betreut und beraten.

Wir möchten uns ganz besonders bei Katharina und Katja bedanken! Ihr habt uns mit so viel Leidenschaft und notwendiger Ruhe während der Geburt begleitet, dass wir uns zu jeder Zeit rundum wohl und sicher gefühlt haben. Schon heute steht für uns fest: Wir sehen uns wieder bei Kind Nr. 2.

Feedback

Wir würden uns freuen, wenn wir auch von Euch ein Feedback über Eure Erfahrungen hier bei uns im Geburtshaus Essen erhalten würden. Gerne dürft Ihr uns auch ein Bild mitschicken.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die hier veröffentlichten Beiträge nicht die Meinung des Geburtshauses Essen wiedergeben. Für den Inhalt sind alleine die Verfasser der jeweiligen Texte verantwortlich. Wir behalten uns vor, Beiträge zu entfernen, die beleidigend sind, Werbung enthalten (auch politisch) und gegen die „guten Sitten“ verstoßen.