Allgemeines zu den Kursen

Aufgrund der uns vorliegenden Auflagen werden wir über alle anderen Kurse erst nach dem 30.05.2020 entscheiden, da wir als Geburtshaus strengere Auflagen befolgen müssen als Sporteinrichtungen.

Dieses betrifft leider auch die Rückbildungskurse.

Geburtsvorbereitung kann unter bestimmten Auflagen wieder stattfinden

Wir freuen uns, dass wir ab Anfang Juni wieder Geburtsvorbereitungskurse für Frauen/Paare, die im Geburtshaus entbinden werden und Ihren Entbindungstermin im Juni, Juli oder August 2020 haben, unter Einhaltung strenger Hygieneregeln, anbieten können. Wir werden die Frauen, die bereits angemeldet sind noch benachrichtigen. Alle anderen, die Interesse an einem Geburtsvorbereitungskurs haben,  können uns gerne eine Email schreiben.

 

Yoga für Schwangere

Dieser Kurs wir ab jetzt als Videokonferenz angeboten. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei der Kursleitung Frau Sliwinski direkt. Die Telefonnummer finden Sie auf der Homepage unter “Yoga für Schwangere”.

Sonderkontingent für Nachsorgen im Juni und Juli 2020

GEBURTSTERMIN IM JUNI 2020

Das Geburtshaus bietet Ihnen ein Sonderkontingent
für Wochenbettbetreuungen im Juni und Juli 2020 (nur für diese Monate). Der Radius für die Betreuung sollte allerdings max. 10 Kilometer vom Geburtshaus entfernt sein. Bitte schicken Sie uns eine Email mit Ihrem geplanten Entbindungstermin, Ihrem genauen Wohnort mit Telefonnummern. Bitte schreiben Sie uns auch, ob es das erste Kind ist?

Akupunktur und Tapen

Während der Corona-Kontaktsperre werden wir die Akupunktur und das Tapen ab dem 07.05.2020 nur eingeschränkt (max. 4 Frauen) und zu festen Uhrzeiten  anbieten. Bitte erkundigt euch im Büro nach den freien Terminen.

Virtueller Infoabend

Jetzt ist es fast geschafft und das Warten hat sich gelohnt…….

Bitte schicken Sie uns eine Email mit dem Text:” Erbitte die Zugangsdaten für den virtuellen Infoabend”. Wir schicken Ihnen dann schnellstmöglichst Ihren persönlichen Zugangscode zu. Herzlichen Dank für Ihre Geduld!

Wichtige Schutzmaßnahmen

Bitte bringt zu den Terminen bei uns ein großes Handtuch als Unterlage und einen Mundschutz (ggf. provisorisch z.B. Schal, Tuch etc.) mit! Eine Nähanleitung findet ihr hier:

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf

Wir bitten euch, zu den Terminen (Vorsorge, Anmeldung) alleine bzw. als Paar zu den Aufklärungsgesprächen zu erscheinen, dies minimiert das Infektionsrisiko erheblich und entspricht der Empfehlung des social distancings am ehesten.

Aktuelles zu den Betreuungen während der Corona-Pandemie

Liebe Frauen, liebe Familien,

Da macht sich nun euer Kind während ganz schön aufregender Zeiten auf den Weg!

Wir stehen euch mit all unseren verfügbaren Kapazitäten aber weiter  zur Verfügung. Gerne betreuen wir euch weiter vor, während und nach der Geburt.

Dafür halten wir Hebammen vom Geburtshaus Essen uns täglich auf dem Laufenden, filtern die zahlreichen Nachrichten und Handlungsempfehlungen von offizieller Seite, und wir passen uns täglich an die neuen Herausforderungen an.

Und wir halten uns selbstverständlich an alle empfohlenen und auferlegten Hygieneempfehlungen und -vorgaben des RKI/der Hebammenverbände. (Auch wenn euch die Hebammen, aufgrund ihrer Schutzkleidung, vielleicht etwas befremdlich gegenübertreten – also nicht erschrecken 😉 !)

Stand heute, 25.3.2020 am Vormittag ist, dass wir weiterhin unsere Termine mit euch in der Sprechstunde abhalten, dass wir euch zur Geburt begleiten. Leider können wir derzeit aber keine Verlegungen in das Krankenhaus begleiten.

Unser Kursprogramm haben wir, nach Abwägung aller Empfehlungen, vorläufig bis auf weiteres eingestellt.

Wir handeln verantwortlich, die Auflagen des RKI bzgl. einer Quarantäne auf uns Kolleginnen anzuwenden – ganz in unserem eigenen, aber auch in eurem Sinne, damit wir weiterhin vor allem die Schwangerschaftsbegleitungen, Vorsorgen und die Geburten hier im Geburtshaus anbieten können.

Bitte habt in diesem Sinne auch Verständnis dafür, dass

  • Ihr NICHT zu Terminen und auch NICHT zur Geburt zu uns kommen könnt, wenn es einen begründeten Infektionsverdacht oder eine bestätigte Infektion bei euch Frauen gibt. Unsere Berufsordnung schließt aus, dass wir Frauen mit Infektionskrankheiten außerklinisch begleiten, und diese ist für uns auch in diesen Zeiten bindend. Wenn die Männer positiv getestet wären, dürfen diese nicht mit zur Geburt kommen.

 WIR BITTEN EUCH IN EINEM SOLCHEN FALL UM EHRLICHKEIT und Transparenz, weil uns dies ermöglicht, möglichst lange und dauerhaft unseren Betrieb hier aufrechtzuerhalten!

  • Wenn ihr Erkältungssymptome habt, sagt uns bitte die Sprechstundentermine ab und kommt nicht hierher.
  • Eine Geburt im Geburtshaus ist nur möglich, wenn ihr keine Erkältungssymptome habt.
  • Wir bitten euch, zu den Terminen alleine bzw. als Paar zu den Aufklärungsgesprächen zu erscheinen, dies minimiert das Infektionsrisiko erheblich und entspricht der Empfehlung des social distancings am ehesten.
  • Bitte bringt zu den Terminen ein großes Handtuch als Unterlage und einen Mundschutz (ggf. provisorisch z.B. Schal, Tuch etc.)mit!

Mit der Wochenbettbegleitung werden wir es ähnlich halten (Schutzmaßnahmen wie in den Vorsorgen. Bitte nur die Frau und das Kind mit der Hebamme in einem Raum), sofern ihr diese von uns zugesagt bekommen habt: unser Plan ist, dass wir auch diese Betreuung wie geplant aufrechterhalten, es kann nur sein, dass wir als Kolleginnen viel flexibler sein müssen mit Vertretungsregelungen und hoffen da auf euer Verständnis.

 BITTE schaut täglich auf unserer Homepage vorbei!

Hier werden wir Neuigkeiten, die euch eventuell betreffen könnten einstellen, wenn wir kurzfristig Änderungen in unseren geplanten Abläufen beschließen oder behördlicherseits auferlegt bekommen!

Bleibt gesund! Bleibt gelassen! Und bewahrt euch euer Vertrauen!

In diesem Sinne beste Grüße, 

euer Geburtshaus-Team